Jagdkynologische Arbeitsgemeinschaften

Allgemeines

In jeder Landesgruppe des Jagdspaniel-Klub e. V. besteht eine Jagdkynologische Arbeitsgemeinschaft, JAG genannt.

Mitglieder der JAG sind:

  • Inhaber eines deutschen Jagdscheins
  • Mitglieder, die mindestens drei jagdliche Würfe gezogen haben, und mindestens einen Hund erfolgreich auf einer Jugendzuchtprüfung (JZP) oder Alterszuchtprüfung (AZP) geführt haben.
  • Prüfungsrichter
  • Prüfungsrichteranwärter
  • Der Referent für das Prüfungswesen

 

Den JAGen obliegt im Rahmen der Verfolgung des Klubzweckes in besonderem Maße die Förderung und Pflege der jagdlichen Eigenschaften der Spaniels und seine Verbreitung als Jagdgebrauchshund.

Zur Intensivierung ihrer Arbeit ist die JAG gehalten, jagdkynologische interessierte Klubmitglieder, die nicht die o.g. Voraussetzungen erfüllen, in ihre Arbeit einzubinden. Selbstverständlich sind auch interessierte Gäste herzlich bei den JAG-Veranstaltungen willkommen.

Die JAG-Mitglieder wählen aus ihrer Mitte einen JAG- Sprecher und Stellvertreter, um die genannte Aufgabenstellung der JAGen aktiv und erfolgreich mit ihren JAG-Mitgliedern umzusetzen. Der JAG-Sprecher vertritt die JAG-Mitglieder seiner Landesgruppe gegenüber dem Klub und seinen Organen, sowie gegenüber anderen.

JAG Übungstage und Jagdliche Prüfungen

Die gemeinsame Ausbildung und der Erfahrungsaustausch mit anderen Spanielführern mit dem Ziel seinen Spaniel erfolgreich auf Prüfungen vorzustellen und nebenbei wertvolle Tips für die Ausbildung mitzunehmen, sowie viele neue Freundschaften zu knüpfen bereiten viel Freude.

Ihr Spaniel ist glücklich über seine “Arbeitsaufgabe” und sie erfreuen sich an einem zuverlässigen Jagdkameraden.

Die JAGn bieten interessierten Spielführern, die gerne mit ihrem Spaniel arbeiten oder einfach nur üben wollen die Möglichkeit, an zum Beispiel folgenden Aktivitäten teilzunehmen:

  • Jagdliche Übungstage für jagdlich geführte Spaniels aller Altersklassen in verschiedenen Revieren zur Prüfungsvorbereitung aber auch zur Übung oder Einarbeitung in die Jagdpraxis
  • Präsentation unserer Jagdhunderassen in der Öffentlichkeit, z. B. auf Jagdmessen oder ähnlichen Veranstaltungen
  • JAG-Treffen, in der Regel im Anschluss an die jährliche Hauptversammlung des Jagdspaniel-Klubs

 

JAGn der Landesgruppen:

Ansprechpartner finden Sie unter der jeweiligen Landesgruppe, dort erhalten Sie außerdem Informationen über Revierübungstage bzw. JAG-Wochenenden und Ausbildungsratschläge.

  • Bayern
  • Berlin-Brandenburg
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordmark
  • Rheinland
  • Sachsen
  • Thüringen
  • Westfalen